Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Bei diesem neuen Versuch, steigerte ich den Voltwert auf 12V, durch das ineinanderstapeln von Kunststoffbechern. Die Flüssigkeit in den Bechern ist Kochsalz und Mineralstoffhaltiges Heilquellwasser der Espanquelle. Nicht nur Leuchtdioden leuchten mittels der freien Energie aus der Wasserbatterie, sondern auch kolloidales Silber lässt sich über das Prinzip der Elektrolyse, damit herstellen.



Wie man ein mobiles kolloidales Silber Gerät baut, sieht man im folgenden Videoworkshop von mir.



In diesem Versuch von mir, sieht man, wie Salzwasser (unbehandeltes Heilquellwasser) nutzbar gemacht werden kann, um daraus Strom zu gewinnen. Die 2V Leuchtdiode fing prompt an zu strahlen. Bei einem Test mit dem Voltmeter ergaben sich insgesamt 3,11 Volt, mit 6 Behältern a 250ml. Als Anode wurde Kupferfolie und als Katode Alufolie verwendet. Bei einem meiner nächsten Versuche will ich testen, ob man ein Notebook mit der Methode zum laufen bringt.



Quelle: Wahrheitsbewegung